Buchtipp: Selbstverwaltung der Sozialversicherung

Buchtipp: Selbstverwaltung der Sozialversicherung

/
Grafik: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit

Zwei profunde Kenner des Sozial- und Wirtschaftssystems arbeiten unaufgeregt aber treffsicher die vielen Vorteile der Selbstverwaltung im System der österreichischen Sozialversicherung heraus.

Weiterlesen
Es braucht fantasievolle Modelle zur Bewältigung der Pflegeaufgaben

Es braucht fantasievolle Modelle zur Bewältigung der Pflegeaufgaben

/
Tom Schmid ist Professor für Sozialpolitik und Pflegeexperte.
Foto: Nurith Wagner-Strauss

Pensionsexperte und Sozialwissenschafter Tom Schmid erklärt, warum eine Pflegeversicherung ohne Beitragserhöhung unrealistisch ist, warum ein steuerfinanziertes System langfristig günstiger ist und wie alternative Zukunftsmodelle zur Gestaltung der Pflege aussehen könnten.

Weiterlesen
Buchtipp: Zuende gedacht

Buchtipp: Zuende gedacht

/
Grafik: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit

Tom Schmid und Nikolaus Dimmel wollen mit ihrem Buch den Anstoß zu einem Diskurs geben, der das Gefühl der Machtlosigkeit gegenüber gesellschaftspolitischen Veränderungen verdrängt und im Gegenteil die kritische Öffentlichkeit in die Lage versetzen soll, Türkis-Blau „zu Ende zu denken“.

Weiterlesen
Grafik GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit

„Selbstverwaltung ist viel günstiger als jede Verwaltung durch Manager“

/
Grafik GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Grafik GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit

Der Sozialrechtsexperte Tom Schmid erklärt im Interview, was es mit der Selbstverwaltung auf sich hat.

Weiterlesen
Tom Schmid, Geschäftsführer von „DAS BAND – gemeinsam vielfältig“

Selbstbestimmung ade

/
Tom Schmid, Geschäftsführer von „DAS BAND – gemeinsam vielfältig“
Tom Schmid, Geschäftsführer von „DAS BAND – gemeinsam vielfältig“, Foto: Das Band

Sozialrechtsexperte Tom Schmid, Politikwissenschafter und Geschäftsführer von „DAS BAND – gemeinsam vielfältig“, erklärt im Interview, was die Streichung der erhöhten Familienbeihilfe für behinderte Menschen bedeutet und warum die Beschäftigung in Einrichtungen der Tagesstruktur keine ausreichende sozialrechtliche Absicherung bringt.

Weiterlesen

Scroll to top