BetriebsrätInnen der Gewerkschaften PRO-GE und GPA-djp im Wiener Austria Center. (Foto: dewi)

Metallindustrie: Jetzt geht es an’s „Eingemachte“!

/
BetriebsrätInnen der Gewerkschaften PRO-GE und GPA-djp im Wiener Austria Center. (Foto: dewi)
BetriebsrätInnen der Gewerkschaften PRO-GE und GPA-djp im Wiener Austria Center. (Foto: dewi)

Die alljährlichen Verhandlungen zum Metaller Kollektivvertrag sind im Gange. Die Gewerkschaften fordern einen Abschluss über der Inflationsrate und zusätzliche Freizeit bei besonders belastender Arbeit.

Weiterlesen

Die Möglichkeit der Freizeitoption steht für alle offen. Es gibt verschiedene Lebensphasen, in denen eine solche Option Sinn macht, und diese Phasen sind nicht nur altersbezogen. (Copyright: magann, Fotolia.com)

Elektro-Kollektivvertrag: Option für mehr Freizeit

/
Die Möglichkeit der Freizeitoption steht für alle offen. Es gibt verschiedene Lebensphasen, in denen eine solche Option Sinn macht, und diese Phasen sind nicht nur altersbezogen. (Copyright: magann, Fotolia.com)
Die Möglichkeit der Freizeitoption steht für alle offen. Es gibt verschiedene Lebensphasen, in denen eine solche Option Sinn macht, und diese Phasen sind nicht nur altersbezogen. (Copyright: magann, Fotolia.com)

Bei der Kollektivvertragsrunde in der Elektro- und Elektronikindustrie wurde mit der Freizeitoption ein neues und innovatives Modell der Arbeitzeitgestaltung vereinbart.

Weiterlesen

Die "Klinik der Solidarität" in Thessaloniki bietet für Bedürftige kostenlos medizinische Versorgung an. (Copyright: Kathrin Niedermoser)

Griechenland: „Hört auf, uns zu retten!“

/
Die "Klinik der Solidarität" in Thessaloniki bietet für Bedürftige kostenlos medizinische Versorgung an. (Copyright: Kathrin Niedermoser)
Die „Klinik der Solidarität“ in Thessaloniki bietet für Bedürftige kostenlos medizinische Versorgung an. (Copyright: Kathrin Niedermoser)

Das Projekt „Klinik der Solidarität“ will neben konkreter Hilfe auch die solidarische Politik als Alternative zur einseitigen Sparpolitik in Europa propagieren.

Weiterlesen

Nachhaltiger Wohlstand für alle

Nachhaltiger Wohlstand für alle

/
Quelle: GPA-djp

Das beste Rezept gegen die Krise ist eine Stärkung der Kaufkraft der arbeitenden Menschen. Dafür gibt es genügend Spielraum.

Weiterlesen

"Wir haben eine Verteilungskrise"

„Wir haben eine Verteilungskrise“

/
Karl Proyer, stv. Bundesgeschäftsführer GPA-djp und Chefverhandler beim Metall-KV
Karl Proyer, stv. Bundesgeschäftsführer GPA-djp und Chefverhandler beim Metall-KV

Karl Proyer, stv. Bundesgeschäftsführer der GPA-djp, über die aktuelle Kollektivvertragspolitik und den zu erwartenden verschärften Verteilungskonflikt

Weiterlesen

Verhandlungen Maschinen- und Metallwarenindustrie, 10/2012 (c) G.Hochmuth

Metallindustrie: Einheitlicher Leit-Kollektivvertrag

/
Verhandlungen Maschinen- und Metallwarenindustrie, 10/2012 (c) G.Hochmuth
Verhandlungen Maschinen- und Metallwarenindustrie, 10/2012 (c) G.Hochmuth

Obwohl nach dem Ende der Verhandlungsgemeinschaft der Metallindustrie durch die Arbeitgeber sechs getrennte KV-Abschlüsse verhandelt werden mussten, konnten die Gewerkschaften alle gleichermaßen erfolgreich abschließen.

Weiterlesen

Kollektivvvertrag Metall, Bergbau, Gas Wärme

Metallindustrie: Kampf um gemeinsamen Kollektivvertrag

/
Kollektivvvertrag Metall, Bergbau, Gas Wärme
Metall-KV 2012 (c) fotolia

Durch getrennte Verhandlungen anstelle des traditionellen gemeinsamen Kollektivvertrags setzen die Arbeitgeber die bewährte Sozialpartnerschaft aufs Spiel.

Weiterlesen

Strategien gegen die Krise

Strategien gegen die Krise

/

Christa Schlager, AK Wien (c) N.Wagner-Strauss
Christa Schlager, AK Wien (c) N.Wagner-Strauss

Wer ist Schuld an den Schulden und wir kriegen wir sie in den Griff? AK-Budgetexpertin Christa Schlager über das europäische Krisenmanagement und den Erhalt des Wohlstandes durch richtige Steuerpolitik

Weiterlesen

Sozialpartnerschaft in Gefahr?

Sozialpartnerschaft in Gefahr?

/

Sozialpartnerschaft in Gefahr?
Sozialpartnerschaft in Gefahr?

Bringen die aktuellen Krisenerscheinungen in Europa auch das österreichische Modell der Sozialpartnerschaft unter Druck oder bewährt es sich als Instrument der Krisenbewältigung?

Weiterlesen

Markus Marterbauer (c) N. Wagner-Strauss

Alles spricht für mehr Besteuerung von Vermögen.“

/

Markus Marterbauer (c) N. Wagner-Strauss
Markus Marterbauer (c) N. Wagner-Strauss

Markus Marterbauer, Leiter der Abteilung Wirtschaftswissenschaft und Statistik in der Arbeiterkammer, über das Sparpaket, Vermögenssteuern und Offensivmaßnahmen gegen die Krise in Europa.

Weiterlesen

Betriebsrätekonferenz Grafisches Gewerbe (c) Schedl

Drucker: Den Bogen überspannt

/
Betriebsrätekonferenz Grafisches Gewerbe (c) Schedl
Betriebsrätekonferenz Grafisches Gewerbe (c) Schedl

Die GPA-djp wehrt sich gegen Kündigung des Kollektiv­vertrages und eine Verschlechterung der arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen für 10.500 Betroffene.

Weiterlesen

In kaum einem anderen Land werden so viele Überstunden geleistet wie in Österreich.

Entgleiste Arbeitszeiten

/
In kaum einem anderen Land werden so viele Überstunden geleistet wie in Österreich.
Foto: Nurith Wagner-Strauss

Als die GPA-djp im Juni dieses Jahres mit der politischen Initiative „Mehr Urlaub für alle“ an die Öffentlichkeit trat, war der Aufschrei von Seiten der Wirtschaft groß:

Weiterlesen

Direktor Josef Reichmayr mit SchülerInnen der Integrativen Lernwerkstatt Brigittenau

Interview mit Josef Reichmayr: Alte Pfade verlassen

/

Direktor Josef Reichmayr mit SchülerInnen der Integrativen Lernwerkstatt Brigittenau
Direktor Josef Reichmayr mit SchülerInnen der Integrativen Lernwerkstatt Brigittenau

Schule kann auch anders funktionieren. Josef Reichmayr, Direktor der Integrativen Lernwerkstatt Brigittenau in Wien, über Möglichkeiten, erstarrte Strukturen aufzubrechen.

Weiterlesen

Demo Handel 17. November 2010

Handelskollektivvertrag: Engagement hat sich gelohnt

/
Demo Handel 17. November 2010
Demo Handel 17. November 2010

Nach insgesamt sechs intensiven Verhandlungsrunden konnte Ende November für die etwa 450.000 Angestellten im Handel ein Abschluss erzielt werden.

Weiterlesen

Scroll to top