Frühjahrslohnrunde 2024: KV-Verhandlungen unter Druck

Frühjahrslohnrunde 2024: KV-Verhandlungen unter Druck

/
Nachdem in den ersten zwei Verhandlungsrunden kein Angebot von Seiten der Arbeitgeber vorgelegt wurde, fanden in Betrieben der Elektro- und Elektronikindustrie österreichweit Betriebsversammlungen statt. So auch bei Siemens Mobility Graz.
Foto: Florian Führer

Neben den großen Kollektivvertragsverhandlungen im Herbst hat sich in den letzten Jahren die Frühjahrslohnrunde großer Industriebranchen als eine weitere maßgebende
Lohnrunde etabliert. Die Gewerkschaften GPA und PRO-GE verhandeln in diesen Monaten für rund 130.000 Beschäftigte in den Branchen Elektro und Elektronik, Papier, Textil, Chemie und Glas.

Weiterlesen
Die Pensionen sind stabil

Die Pensionen sind stabil

/
Die Vorsitzende der Gewerkschaft GPA, Barbara Teiber, möchte Arbeitgeber in die Pflicht nehmen, auch ältere Arbeitnehmer:innen einzustellen.
Foto: Markus Sibrawa

Die Panikmache rund um die Pensionen ist unseriös und wird von den Anbietern privater Vorsorgeprodukte als Verkaufsargument eingesetzt.

Weiterlesen
Die GPA-Jugend

Die GPA-Jugend

/
Isabella Höferer ist Leiterin der Bundesjugendabteilung.
Foto: ÖGJ

Deine Gewerkschaft GPA kämpft für faire Arbeitszeiten, faire Entlohnung und eine gute Ausbildung – ganz besonders für junge Menschen beim Einstieg ins Berufsleben.

Weiterlesen
Berufseinstieg: erfolgreich durchstarten

Berufseinstieg: erfolgreich durchstarten

/

Der erste Kontakt mit der Arbeitswelt ist ein entscheidender Moment, in dem junge Menschen die Weichen für ihre berufliche Zukunft stellen. Ob Lehrlinge, Praktikant:innen oder Berufseinsteiger:innen, die GPA Jugend unterstützt sie auf diesem Weg und setzt sich für bessere Arbeitsbedingungen und faire Bezahlung ein.

Weiterlesen
Frauenarbeit - Männerarbeit

Frauenarbeit – Männerarbeit

/
Quelle: Zeitverwendungsstudie der Statistik Austria, Befragung erwachsener Personen unter 65; Foto: iStock

Frauen arbeiten mehr als Männer – vor allem unbezahlt. Das geht aus der Zeitverwendungsstudie der Statistik Austria hervor. Vor zehn Jahren wurde diese Studie das letzte Mal gemacht. Seitdem hat sich an der Aufteilung der Arbeit entsprechend der traditionellen Geschlechterrollen kaum etwas verändert.

Weiterlesen
Österreichs unrühmliche Rolle im Rat der EU

Österreichs unrühmliche Rolle im Rat der EU

/
Statt solidarisch zu handeln, verfolgt Österreich auf der EU-Ebene oft nur seine Eigeninteressen.
Foto: Michael Bihlmayer / ChromOrange / picturedesk.com

Auf EU-Ebene könnte sich die Bundesregierung bei wichtigen und zukunftsweisenden Entscheidungen einbringen. Doch die Bilanz ist enttäuschend.

Weiterlesen
Gemeinsam sind wir stärker

Gemeinsam sind wir stärker

/
Thalia-Betriebsrätin Nicole Vana räumt gerne Unstimmigkeiten und Konfliktsituationen aus dem Weg bevor sie eskalieren.
Foto: Nurith-Wagner-Strauss

Thalia-Betriebsrätin Nicole Vana will durch ihre Arbeit gewerkschaftliche Themen für ihre Kolleg:innen spürbar machen. Die täglichen Mühen beim Lösen individueller arbeitsrechtlicher oder zwischenmenschlicher Probleme scheut sie nicht. Der Warnstreik im Dezember habe breites öffentliches Verständnis für die Anliegen der Belegschaft geschaffen.

Weiterlesen
Faktencheck: Welche arbeitsrechtlichen Änderungen bewirkt die EU-Transparenz-Richtlinie?

Faktencheck: Welche arbeitsrechtlichen Änderungen bewirkt die EU-Transparenz-Richtlinie?

/
Die „Transparenzrichtlinie“ wurde 2024 im Ausschuss für Arbeit und Soziales angenommen und trat am 28. März 2024 in Kraft.
Eingang des Louise Weiss Gebäudes, Sitz des Europäischen Parlaments in Straßburg, Frankreich, Foto: iStock, olrat

Die Umsetzung der europäischen Transparenz-Richtlinie führt zu mehreren arbeitsrechtlichen Änderungen. Wir haben für dich die wichtigsten Neuerungen in einem Faktencheck zusammengefasst: sie betreffen den Dienstzettel, die Mehrfachbeschäftigung und bestimmte Aus-, Fort- und Weiterbildungen.

Weiterlesen
Scroll to top