Als das Arbeitsleben noch gemütlicher war

Als das Arbeitsleben noch gemütlicher war

/
Ingeborg Jagenbrein, Jahrgang 1932 ist seit 70 Jahren Gewerkschaftsmitglied
Foto: Nurith Wagner-Strauss

Ingeborg Jagenbrein feierte heuer ein besonderes Jubiläum: Sie ist seit 70 Jahren Mitglied der GPA-djp.

Weiterlesen
Revolutionäre Steuerpolitik im Roten Wien

Revolutionäre Steuerpolitik im Roten Wien

/
Werbeplakat für Luxussteuern im Wien Museum
Foto: Alexia Weiss

Das Wien Museum spürt in der Montag Abend in den Räumlichkeiten des MUSA neben dem Rathaus eröffneten Ausstellung „Das Rote Wien, 1919-1934“ der Neukonzeption der Stadt in der Zwischenkriegszeit nach. Einige der Baumeister des revolutionären Projekts waren zuvor in der Gewerkschaftsbewegung aktiv, wie etwa Jakob Reumann oder Hugo Breitner.

Weiterlesen
Der lange Kampf um geregelte Arbeitszeiten

Der lange Kampf um geregelte Arbeitszeiten

/
„8 Stunden Arbeit, Acht Stunden Freizeit, 8 Stunden Schlaf“, Achtstundentag-Banner, 1856, Quelle: Wikipedia

Die historische Entwicklung der Arbeitszeit(-beschränkung) in Österreich zeigt, wie intensiv umkämpft diese seit jeher war.

Weiterlesen
„Die Zukunft ist die Konsequenz der Gegenwart“

„Die Zukunft ist die Konsequenz der Gegenwart“

/
Foto: ÖGB-Archiv

Zum 30. Todestag des Gewerkschafters und Sozialministers Alfred Dallinger (1926 bis 1989).

Weiterlesen
Buchtipp: Letzte ZeugInnen

Buchtipp: Letzte ZeugInnen

/
Grafik: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit

Man kann es als Buch des Grauens lesen. Oder als Dokumentation des Dagegenhaltens. Für „Unfassbare Wunder“ (Böhlau Verlag) hat die Journalistin Alexandra Föderl-Schmid (derzeit Israel-Korrespondentin der Süddeutschen Zeitung) 25 Schoa-Überlebende porträtiert. Die eindrucksvollen Schwarz-weiß-Aufnahmen steuerte Konrad Rufus Müller bei.

Weiterlesen
Scroll to top