Abfertigungskassen: Gewinner sind die Eigentümer

Abfertigungskassen: Gewinner sind die Eigentümer

/

Während die ArbeitnehmerInnen letztes Jahr 2 Prozent Verlust hinnehmen musste und im langjährigen Schnitt nur etwas mehr als 2 Prozent Verzinsung pro Jahr hatten, freuen sich die Eigentümer der Mitarbeitervorsorgekassen über ein profitables Geschäft. Sie erhalten durch ihre hohen Gewinne eine Rendite von 21 Prozent.
Grafik: GPA-djp-Öffentlichkeitsarbeit, Lucia Bauer

Seit 2003 gibt es in Österreich Abfertigungskassen. Wenn man gekündigt wird, bekommt man die Abfertigung nicht mehr direkt vom Arbeitgeber, sondern von einer sogenannten Vorsorgekasse, die die Beiträge veranlagt.

Weiterlesen
Sozialversicherungsreform lässt Kosten explodieren

Sozialversicherungsreform lässt Kosten explodieren

/
Statt Einsparungen und einer Patientenmilliarde bringt die schwarz-blaue Kassenreform bisher nur zusätzliche Kosten.
Foto: Gorodenkoff, Adobe Stock, Grafik: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit

Die Umstrukturierung der Gebietskrankenkassen bringt für ArbeitnehmerInnen viele Nachteile, allen voran hohe Kosten für die Fusion. Die Selbstverwaltung wird massiv geschwächt, im Leitungsgremium wurde die Mehrheit für Arbeitgebervertreter gesetzlich abgesichert.

Weiterlesen
Licht und Schatten im Pensionssystem

Licht und Schatten im Pensionssystem

/

Das Pensionssystem steht gut da, aber Frauenpensionen sind zu gering.

Weiterlesen
Rot-Weiß-Rot-Karte Neu: Billigere Arbeitskräfte

Rot-Weiß-Rot-Karte Neu: Billigere Arbeitskräfte

/
Die Einkommensgrenzen für die Rot-Weiß-Rot-Karte werden um mehr als 500 Euro brutto gesenkt
Grafik: GPA-djp-Öffenltichkeitsarbeit, Lucia Bauer

Die Rot-Weiß-Rot-Karte NEU macht Facharbeitsplätze für Nicht-EU-BürgerInnen billiger und erhöht so den Druck auf die Löhne.

Weiterlesen
Nein zur Pensionslüge

Nein zur Pensionslüge

/

Öffentliche Pensionen sind finanzierbar und wesentlich sicherer als jede private Vorsorge. Privatisierung von Pensionssystemen führt zu schlechteren Leistungen und zusätzlichen Risiken.

Weiterlesen
In Österreich wird pro Jahr zweieinhalb Wochen mehr gearbeitet als in Dänemark

In Österreich wird pro Jahr zweieinhalb Wochen mehr gearbeitet als in Dänemark

/

Quelle: WKO/Eurostat 2016, Grafik: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit, Lucia Bauer

Österreichs ArbeitnehmerInnen arbeiten pro Jahr deutlich mehr Stunden als die ArbeitnehmerInnen in Finnland, Dänemark oder Schweden. Daran wird auch der freie Karfreitag wenig ändern.

Weiterlesen

David Mum, Foto Daniel Gürtler

„Hier wird die Öffentlichkeit hinters Licht geführt“

/
David Mum, Leiter der GPA-djp Grundlagenabteilung und Mitglied der Bundesgeschäftsführung
Foto: Daniel Gürtler

Nach der vernichtenden Kritik am Begutachtungsentwurf der Krankenkassenreform durch etliche ExpertInnen, darunter Rechnungshof und Arbeiterkammer, hat die Regierung im Ministerrat noch Änderungen vorgenommen. Welche das sind, verrät uns Sozialrechtsexperte David Mum.

Weiterlesen
Fotolia, Markus Mainka

Wohlstandsgewinne fair verteilen statt auf Wirtschaftsabschwung warten

/

Fotolia, Markus Mainka
Fotolia, Markus Mainka

Das WIFO hat Mitte November festgestellt, dass sich die österreichische Wirtschaft „in der Reifephase einer Hochkonjunktur“ befindet. Mit anderen Worten: wir stehen am Höhepunkt des Konjunkturaufschwunges.

Weiterlesen

Foto: PureSolution, fotolia.de

Faktencheck: Sozialversicherungsreform

/

Foto: PureSolution, fotolia.de
Foto: PureSolution, fotolia.de

Die Regierung hat am 14.9.2018 die Gesetzesentwürfe für ihre angekündigte Sozialversicherungsreform vorgestellt. Im KOMPETENZ-Faktencheck werden die wichtigsten Fragen zu den möglichen Auswirkungen beantwortet.

Weiterlesen

Foto: Michael Mazohl

Großangriff auf ArbeitnehmerInnen

/

Foto: Michael Mazohl
Foto: Michael Mazohl

Das neue Arbeitszeitgesetz bringt den 12-Stunden-Tag und die 60-Stunden-Woche. Ohne mit den Sozialpartnern zu verhandeln, schuf die Regierung Fakten. Und das Koalitionsübereinkommen sieht noch viele weitere Anschläge auf ArbeitnehmerInnen sowie deren Vertretungen – die Gewerkschaft, die Arbeiterkammer, die Betriebsräte – vor.

Weiterlesen

Grafik: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit

Sozialversicherung: Regierung hat Spardiktat zu Lasten der Menschen durchgesetzt

/

Grafik: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Grafik: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit

Wie bei der Verlängerung der Höchstarbeitszeiten klaffen auch bei der Sozialversicherung Ankündigungen und Umsetzungen weit auseinander. Während die Regierung der Bevölkerung höhere Leistungen durch mehr Effizienz verspricht, sind Einsparungen vor allem zur Entlastung der Wirtschaft geplant.

Weiterlesen

Illustration: Peter M. Hoffmann

Sozialversicherung: Schöne Schlagworte – unschöne Pläne

/

Illustration: Peter M. Hoffmann
Illustration: Peter M. Hoffmann

Die Regierung sagt, sie möchte die Sozialversicherung effizienter machen. Tatsächlich sollen die Unternehmen mehr Macht bekommen und weniger einzahlen, während bei den Versicherten gespart wird.

Weiterlesen

Niedrigere Steuern bedeuten auch weniger Leistung durch den Staat. Foto: Fotolia.com, Elnur

Steuern runter, alles gut?

/

Niedrigere Steuern bedeuten auch weniger Leistung durch den Staat. Foto: Fotolia.com, Elnur
Niedrigere Steuern bedeuten auch weniger Leistung durch den Staat. Foto: Fotolia.com, Elnur

„In Österreich zahlt man zu viele Steuern.“ Das wird von Wirtschaftsliberalen gebetsmühlenartig wiederholt. Doch weniger Steuern bedeutet auch weniger Leistungen durch den Staat.

Weiterlesen

Menschliche Arbeit wird auch in Zukunft gebraucht

Geht uns die Arbeit aus?

/

Menschliche Arbeit wird auch in Zukunft gebraucht
Menschliche Arbeit wird auch in Zukunft gebraucht werden, sie wird nur anders aussehen. Bild: fotogestöber – Fotolia.com

Neue Unternehmen mischen alte Märkte auf. Digitale Technologien ermöglichen völlig neue Unternehmensstrategien. Das hat auch auf die Arbeitsmärkte starke Auswirkungen.

 Weiterlesen

In Deutschland müssen viele Menschen trotz jahrzehntelanger Beitragszahlung mit Renten unter der Armutsgrenze auskommen. (Alexander Raths - Fotolia)

Pensionen: Falsche Vorbilder

/

In Deutschland müssen viele Menschen trotz jahrzehntelanger Beitragszahlung mit Renten unter der Armutsgrenze auskommen. (Alexander Raths - Fotolia)
In Deutschland müssen viele Menschen trotz jahrzehntelanger Beitragszahlung mit Renten unter der Armutsgrenze auskommen. (Alexander Raths – Fotolia)

Man hört es oft: Deutschland zeigt vor, wie es geht. Im Falle des Pensionssystems ist Deutschland aber ein Beispiel dafür, wie man es nicht machen soll. 

Weiterlesen

Die Mindstsicherung ist keine soziale Hängematte. (Foto: Dasha Petrenko - Fotolia.de)

Faktencheck: Mindestsicherung

/

Die Mindstsicherung ist keine soziale Hängematte. (Foto: Dasha Petrenko - Fotolia.de)
Die Mindstsicherung ist keine soziale Hängematte. (Foto: Dasha Petrenko – Fotolia.de)

Die Mindestsicherung ist weder eine Hängematte noch ist sie zu hoch. Wir stellen falsche Behauptungen rund um die Mindestsicherung richtig.

Weiterlesen

Einige der gängigsten Pensionsmythen richtiggestellt: Das Pensionssystem (Bild: Narayan Lazic - Fotolia.de)

Faktencheck: Pensionen

/

Einige der gängigsten Pensionsmythen richtiggestellt: Das Pensionssystem (Bild: Narayan Lazic - Fotolia.de)
Einige der gängigsten Pensionsmythen richtiggestellt: Das Pensionssystem (Bild: Narayan Lazic – Fotolia.de)

Einige der gängigsten Pensionsmythen richtiggestellt: Das Pensionssystem ist weder zu teuer, noch steuert es auf einen Kollaps zu.

Weiterlesen

Pensionskonto und Pensionslücke

Pensionskonto und Pensionslücke

/

(c) Fotolia
(c) Fotolia

Die Kontoerstgutschrift ist niedriger als erwartet? Zuerst Nachrechnen ehe man eine groß gerechnete Lücke teuer schließt!

Weiterlesen

Niedrigere Steuern bedeuten auch weniger Leistung durch den Staat. Foto: Fotolia.com, Elnur

Steuerentlastung: Der Ball ist bei der Regierung!

/

Lohnsteuer runter! (c) N.Wagner-Strauss

Gewerkschaften und Arbeiterkammer haben im September ihr Steuermodell präsentiert, das die ArbeitnehmerInnen entlasten soll. Jetzt liegt es an der Regierung!

Weiterlesen

Durch die Inflation bleibt den ArbeitnehmerInnen von Gehaltserhöhungen netto nichts übrig. (Bild: Collage Knüpfer, gow27, markus dehlzeit /Fotoliacom)

Lohnsteuer runter – Vermögenssteuer rauf!

/

Durch die Inflation bleibt den ArbeitnehmerInnen von Gehaltserhöhungen netto nichts übrig. (Bild: Collage Knüpfer, gow27, markus dehlzeit /Fotoliacom)
Durch die Inflation bleibt den ArbeitnehmerInnen von Gehaltserhöhungen netto nichts übrig. (Bild: Collage Knüpfer, gow27, markus dehlzeit /Fotoliacom)

Die Einnahmen aus der Lohnsteuer steigen immer stärker, während Vermögen kaum zur Finanzierung staatlicher Aufgaben herangezogen wird. Dieses Ungleichgewicht muss beseitigt werden.

Weiterlesen

Wir brauchen mehr altersgerechte Arbeitsplätze, damit die Menschen länger im Erwerbsleben bleiben. (Bild: Gina Sanders - Fotolia.com)

Faktencheck: Pensionssystem

/

Wir brauchen mehr altersgerechte Arbeitsplätze, damit die Menschen länger im Erwerbsleben bleiben. (Bild: Gina Sanders - Fotolia.com)
Wir brauchen mehr altersgerechte Arbeitsplätze, damit die Menschen länger im Erwerbsleben bleiben. (Bild: Gina Sanders – Fotolia.com)

Trotz wiederkehrender Diskussionen ist die Finanzierung unseres Pensionssystems gesichert. Die Produktivität steigt, der Anteil älterer Erwerbstätiger nimmt zu. Private Versicherer verunsichern um ihre Vorsorgeprodukte zu verkaufen.

Weiterlesen

Mythen über die Vermögenssteuer (c)Fotolia

Faktencheck: Mythen über die Vermögenssteuer

/

Mythen über die Vermögenssteuer (c)Fotolia
Mythen über die Vermögenssteuer (c)Fotolia

Wir haben die häufigsten in den Medien und in Alltagsdiskussionen vorgebrachten Argumente genauer unter die Lupe genommen.

Weiterlesen

Griechenland: Rudert der IWF zurück?

Griechenland: Rudert der IWF zurück?

/

Obdachlose in Athen (c) Panagioto/EPA/picturedesk

Der Internationale Währungsfonds musste eingestehen, dass die verordnete Sparpolitik Griechenland völlig ruiniert. Trotzdem gibt es keinen Kurswechsel.

Weiterlesen

Reform der privaten Pensionskassen

Reform der privaten Pensionskassen

/

Adolf Lehner (c) N.Wagner-Strauss

PensionistInnen, die auf eine Zusatzpension vertraut haben, sind bitter enttäuscht: 2011 mussten die Pensionen neuerlich um bis zu 10 Prozent gekürzt werden. Eine Reform der privaten Pensionskassen ist längst fällig.

Weiterlesen

Illutration Peter M. Hoffmann

Brauchen wir eine Schuldenbremse?

/

Brauchen wir eine Schuldenbremse? (c) Fotolia
Brauchen wir eine Schuldenbremse? (c) Fotolia

Die Schuldenbremse bringt keine Garantie für weniger Staatsschulden und kann schnell zur Wachstumsbremse werden.

Weiterlesen

Scroll to top