Was jetzt getan werden muss

Was jetzt getan werden muss

/
Grafik: Adobe Stock/GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit

Österreich steht vor zahlreichen Herausforderungen. Aus ArbeitnehmerInnensicht gibt es viele Punkte, die von der nächsten Regierung angegangen werden müssen.

Weiterlesen
Frauenquoten und die Krise der mittelmäßigen Männer

Frauenquoten und die Krise der mittelmäßigen Männer

/
Eine Studie aus Schweden zeigt, dass Frauenquoten qualifizierte Frauen in Spitzenpositionen bringen. Nur mittelmäßig qualifizierte Männer müssen dafür weichen.
Grafik: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit

Obwohl nahezu 50 Prozent der erwerbstätigen Personen in Österreich Frauen sind, muss man die Frauen an der Spitze weiterhin mit der Lupe suchen. Dabei gibt es ein effizientes Instrument, das zu verändern: Frauenquoten.

Weiterlesen
Frauen arbeiten heuer 72 Tage gratis

Frauen arbeiten heuer 72 Tage gratis

/
52.033 Euro beträgt das Durchschnittsbruttoeinkommen von Männern, 41.785 Euro das von Frauen.
Quelle: Statistik Austria: Foto: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit, Lucia Bauer

Am 21. Oktober 2019 ist Equal Pay Day. Das ist jener Tag, an dem Männer mit einem Vollzeitjob das Jahreseinkommen von Frauen mit Vollzeitjob erreicht haben. In Relation zu den Männern arbeiten Frauen also ab sofort gratis.

Weiterlesen
Buchtipp: Wenn Rassismus mit Frauenrechten kaschiert werden soll.

Buchtipp: Wenn Rassismus mit Frauenrechten kaschiert werden soll.

/

Es ist ein wiederkehrendes Muster: Eine Frau wird von einem Mann mit ausländischer Staatsbürgerschaft ermordet, attackiert oder vergewaltigt und rechte sowie rechtspopulistische Proponenten inszenieren sich als Hüter der Frauenrechte.

Weiterlesen
Frauen arbeiten mehr als Männer

Frauen arbeiten mehr als Männer

/
Männer verbringen 63 Prozent ihrer wöchentlichen Arbeitszeit in bezahlter und 37 Prozent in unbezahlter Arbeit. Bei Frauen ist es exakt umgekehrt: Lediglich 37 Prozent ihrer Arbeit wird bezahlt, während der überwiegende Rest von 63 Prozent unbezahlt ist.
Grafik: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit, Lucia Bauer, Quelle: Statistik Austria/AK

Frauen arbeiten häufiger Teilzeit als Männer und leisten den Großteil der unbezahlten Arbeit. Zählt man die Stunden zusammen, arbeiten Frauen wesentlich mehr als Männer.

Weiterlesen
Teilzeit ist weiblich

Teilzeit ist weiblich

/

Acht von zehn Teilzeitjobs in Österreich sind in Frauenhand, und zwar vorwiegend im Handel, in der Gastronomie und im Gesundheits­wesen.

Weiterlesen
Buchtipp: Nur Mut zum Rollentausch

Buchtipp: Nur Mut zum Rollentausch

/
Grafik: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit

Die Mutter beruflich erfolgreich? Der Vater in Karenz? Beides ist möglich. Das neue Buch von Frauen-Coach Verena Florian zeigt das auf und spornt zum Aufbrechen alter Klischees an.

Weiterlesen
„Wenn wir streiken, steht die Welt still!“

„Wenn wir streiken, steht die Welt still!“

/
Julia Ilger ist Betriebsrätin der Wiener Volkshochschulen.
Foto: Alexander Franz

Am 8. März 2018 gingen über fünf Millionen Menschen in Spanien auf die Straße für die Gleichstellung von Frauen. Seither steht das Thema weit oben auf jeder politischen Agenda.

Weiterlesen
Konservative Wende

Konservative Wende

/
Philosophin und Autorin Lisz Hirn im Interview mit der KOMPETENZ
Foto: Nurith Wagner-Strauss

Ein bereits überkommen geglaubtes Gesellschaftsbild fasst wieder Fuß und drängt Frauen ins Abseits. Schade, wenn auch so manche Frau das unterstützt, meint Philosophin und Autorin Lisz Hirn im Interview mit der KOMPETENZ.

Weiterlesen
Faktencheck: Pflege und  Betreuung

Faktencheck: Pflege und Betreuung

/
Laut Hochrechnungen des Wirtschaftsforschungsinstituts (WIFO) wächst der Bedarf an Pflegekräften bis zum Jahr 2030 um 39 Prozent und bis 2050 sogar um 127 Prozent. Im Jahr 2016 gab es in Österreich 63.000 Pflegekräfte. 2030 werden, um den Status quo zu halten, schon 87.000 Pflegerinnen und Pfleger notwendig sein, 2050 schon 150.000.
Grafik: GPA-djp

In den kommenden 30 Jahren wird die Anzahl pflegebedürftiger Menschen fast auf das Doppelte ansteigen. Unser Pflegesystem ist diesen Anforderungen nicht gewachsen. Wir liefern Daten und Fakten rund um das Thema Pflege und Betreuung und zeigen auf, wo Handlungsbedarf besteht.

Weiterlesen
„Ich denke wirklich, dass wir von Gerechtigkeit weit weg sind.“

„Ich denke wirklich, dass wir von Gerechtigkeit weit weg sind.“

/
Doris Migsch, stellvertretende Betriebsratsvorsitzende bei Lidl
Foto: Arman Rastegar

Lidl-Betriebsrätin Doris Migsch erzählt im Interview über alltägliche Verteilungsungerechtigkeiten und das Problem der unfreiwilligen Teilzeit im Handel.

Weiterlesen
Licht und Schatten im Pensionssystem

Licht und Schatten im Pensionssystem

/

Das Pensionssystem steht gut da, aber Frauenpensionen sind zu gering.

Weiterlesen
Verschlusssache Outing

Verschlusssache Outing

/
Photo by Brian Kyed on Unsplash

Zum 50-Jahr-Jubiläum der Gleichstellungsbewegung ist in westlichen Demokratien wie auch Österreich noch viel zu tun. Die Arbeitswelt lässt Offenheit gegenüber Diversität vermissen, homosexuelle ArbeitnehmerInnen scheuen deshalb oft das Coming Out im Job.

Weiterlesen
Happy Birthday Gleichstellung

Happy Birthday Gleichstellung

/

40 Jahre nach Einführung des Gleichbehandlungsgesetzes beträgt der Gender Pay Gap immer noch 19,9 Prozent.
Grafik: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit, Lucia Bauer

Das Gleichbehandlungsgesetz ist 40 Jahre alt. Nach dem Feiern bleibt noch viel zu tun.

Weiterlesen
Lore Hostasch, ehemals Sozialministerin, Vorsitzende der GPA, Vizepräsidentin des ÖGB, Präsidentin der Arbeiterkammer und Nationalratsabgeordnete. Foto: Nurith Wagner-Strauss

„Schaut nicht zu, seid selbst aktiv!“

/
Lore Hostasch, ehemals Sozialministerin, Vorsitzende der GPA, Vizepräsidentin des ÖGB, Präsidentin der Arbeiterkammer und Nationalratsabgeordnete. Foto: Nurith Wagner-Strauss
Lore Hostasch, ehemals Sozialministerin, Vorsitzende der GPA, Vizepräsidentin des ÖGB, Präsidentin der Arbeiterkammer und Nationalratsabgeordnete.
Foto: Nurith Wagner-Strauss

Lore Hostasch, ehemals Sozialministerin, Vorsitzende der GPA, Vizepräsidentin des ÖGB, Präsidentin der Arbeiterkammer und Nationalratsabgeordnete, spricht anlässlich des Weltfrauentages über Chancengleichheit, weibliche Netzwerke und die täglichen Mühen im Kampf um die Frauenrechte. Auch Kollektivverträge sind für sie die Basis für gesellschaftspolitische Veränderungen.

Weiterlesen
Bundesregierung gegen Chancengleichheit

Bundesregierung gegen Chancengleichheit

/
Wahlfreiheit, wie die Bundesregierung sie versteht.
Foto: GeraKTV, Fotolia

Fast pünktlich zum Internationalen Frauentag am 8. März lässt das Sozialministerium mit weiteren gleichstellungshemmenden Maßnahmen aufhorchen.

Weiterlesen
Frauenquoten für Aufsichtsräte wirken.

Frauenquoten für Aufsichtsräte wirken.

/
Grafik: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit, Lucia Bauer

Seit 1. Jänner 2018 gibt es in Österreich ein Gesetz, das für Aufsichtsräte einen Frauenanteil von mindestens 30 Prozent vorsieht. Die ersten Erfolge sind nun sichtbar.

Weiterlesen
Quelle: Henrik Kleven, Grafik: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit, Lucia Bauer

Kinder führen zu Einkommensverlusten für Frauen

/
Quelle: Henrik Kleven, Grafik: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit, Lucia Bauer
Quelle: Henrik Kleven, Grafik: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit, Lucia Bauer

Während sich die Gehälter von Vätern auch nach der Geburt ihres Kindes weitgehend linear weiter entwickeln, bedeuten Kinder für Frauen einen Einkommensverlust von 51 Prozent. Politische Maßnahmen sind dringend nötig.

Weiterlesen
Gleichstellung: Der ORF geht mit gutem Beispiel voran

Gleichstellung: Der ORF geht mit gutem Beispiel voran

/
Christiana Jankovics ist Betriebsratsvorsitzende beim ORF
Foto: Nurith Wagner-Strauss

Gender Equality und Diversität sind Grundrechte in unserer Wertegemeinschaft, und ihre Förderung in den audiovisuellen Medien ist ein Langzeitanliegen der EU.

Weiterlesen

Die gläserne Decke bleibt hart

Die gläserne Decke bleibt hart

/
Quelle: Ernst and Young Mixed Leadership Barometer. Grafik: GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit, Lucia Bauer

Das Jahr 2019 startet mit einer negativen Bilanz zu Karrierechancen für Frauen in Österreich. Der Zugang zu Vorstandspositionen und Funktionen im höheren Management bleibt fast ausschließlich Männern vorbehalten.

Weiterlesen

Faktencheck: Anrechnung von Karenzzeiten

Faktencheck: Anrechnung von Karenzzeiten

/
Viele Kollektivverträge sind bei der Anrechnung der Karenzzeiten für Vorrückungen, für den Urlaubsanspruch, für die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall und für die Kündigungsfristen besser als das Gesetz.
Zahlen: GPA-djp, eigene Berechnungen, Stand Herbst 2018

Im Moment wird im Nationalrat und auch in den Medien kontrovers über die Anrechnung von Karenzzeiten auf Ansprüche die von der Dauer der Dienstzeit abhängen, diskutiert. Im KOMPETENZ-Faktencheck werden die wichtigsten Fragen dazu beantwortet.

Weiterlesen

Quelle: Fotolia, Antonio Diaz

Sieben Wege zur Gleichberechtigung

/
Quelle: Fotolia, Antonio Diaz
Quelle: Fotolia, Antonio Diaz

Der Gender Pay Gap (Einkommensunterschied zwischen den Geschlechtern) in Österreich ist mit 19,9 Prozent noch immer sehr hoch. Die Gewerkschaften arbeiten in den Kollektivvertragsverhandlungen daran, diesen zu schließen. Es braucht aber auch politische Bemühungen. Sieben Wege wie es gehen kann.

Weiterlesen

Das Frauen*volksbegehren 2.0 geht in den Endspurt

Das Frauen*volksbegehren 2.0 geht in den Endspurt

/
Frauenvolksbegehren

Jetzt noch schnell das Frauenvolksbegehren 2.0 unterschreiben und ein Zeichen setzen.

Weiterlesen

Christine Asperger, OMV-Konzernbetriebsratsvorsitzende

Eine Powerfrau an der Spitze der OMV-Konzernvertretung

/
Christine Asperger, OMV-Konzernbetriebsratsvorsitzende
Christine Asperger, OMV-Konzernbetriebsratsvorsitzende Foto: Nurith Wagner-Strauss

Christine Asperger hat erreicht, was vor ihr noch keine Frau geschafft hat. Die 54-jährige Niederösterreicherin ist seit Mai Vorsitzende der Konzernvertretung der OMV. Sie vertritt damit die Interessen von 22.700 Beschäftigten in einem der größten Industrieunternehmen Österreichs.

Weiterlesen

Foto: Nurith Wagner-Strauss

Familienbonus: Nicht jedes Kind ist gleich viel wert

/
Foto: Nurith Wagner-Strauss
Foto: Nurith Wagner-Strauss

Mit 1.1.2019 tritt der Familienbonus in Kraft. Die Regierung verkauft ihn als große Entlastungsmaßnahme für Familien. Einkommensschwache Familien werden jedoch benachteiligt, denn im Unterschied zur Familienbeihilfe gilt: Nicht jedes Kind ist gleich viel wert!

Weiterlesen
Wird geladen...
Scroll to top